News

+++ EINSATZ +++
Wir wurden heute um 13 Uhr von der Leitstelle Tirol zu einer gemeldeten Reanimation am Kitzbühler Horn im Bereich der oberen Reintal Alm alarmiert. Ebenfalls wurde ÖAMTC Notarzthubschrauber Christophorus 4 und die Bergrettung Kitzbühel alarmiert. Aufgrund des Wetters war unklar, ob der Notarzthubschrauber bis zur Einsatzstelle gelangen kann. Der Notarzthubschrauber konnte bis zur Einsatzstelle fliegen und konnte leider nur noch den Tod feststellen. Beide Bergrettungen blieben auf Anfahrt um die verstorbene Person zu bergen. Der Hubschrauber des Innenministeriums brachte die Leiche dann ins Tal.

Es war eine großartige Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte sämtlicher Organisationen.
Unsere Gedanken gelten den Hinterbliebenen.
Wir wünschen unser BeileidFotos von Bergrettung St. Johann in Tirols Beitrag
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ EINSATZ +++
Wir wurden heute um 13 Uhr von der Leitstelle Tirol zu einer gemeldeten Reanimation am Kitzbühler Horn im Bereich der oberen Reintal Alm alarmiert. Ebenfalls wurde ÖAMTC Notarzthubschrauber Christophorus 4 und die Bergrettung Kitzbühel alarmiert. Aufgrund des Wetters war unklar, ob der Notarzthubschrauber bis zur Einsatzstelle gelangen kann. Der Notarzthubschrauber konnte bis zur Einsatzstelle fliegen und konnte leider nur noch den Tod feststellen. Beide Bergrettungen blieben auf Anfahrt um die verstorbene Person zu bergen. Der Hubschrauber des Innenministeriums brachte die Leiche dann ins Tal.

Es war eine großartige Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte sämtlicher Organisationen.
Unsere Gedanken gelten den Hinterbliebenen.
Wir wünschen unser BeileidImage attachmentImage attachment

Gestern starteten die Frühjahrsübungen für den Sommer 2022. Wir sind gewappnet für den SommerFotos von Bergrettung St. Johann in Tirols Beitrag ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++Frühjahrsputz+++
Letzte Woche wurde das Alpinheim wieder in Schuss gebracht und heute nahmen wir wieder an der alljährlichen Flurreinigung von #stjohannintirol teil. Wir räumten wieder von der Eggerbrücke bis zur Schwimmbadbrücke auf. Vielen Dank an all die helfenden Hände und danke an die Unterstützung des Nachwuchses!Fotos von Bergrettung St. Johann in Tirols Beitrag
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++Frühjahrsputz+++
Letzte Woche wurde das Alpinheim wieder in Schuss gebracht und heute nahmen wir wieder an der alljährlichen Flurreinigung von #stjohannintirol teil. Wir räumten wieder von der Eggerbrücke bis zur Schwimmbadbrücke auf. Vielen Dank an all die helfenden Hände und danke an die Unterstützung des Nachwuchses!Image attachmentImage attachment

Was für einsatzreiche Tage für die Bergrettung St. Johann!!!!

+++EINSATZ+++
Am 13.4 wurden wir um 10:53 von der Leitstelle Tirol zu einem Einsatz gerufen. 2 Personen haben sich im Bereich Wildangerhütte verstiegen und kommen nicht mehr weiter. 5 Bergretter machten sich auf den Weg und stiegen zu den 2 Verstiegenen auf. Diese befanden sich unterhalb der Wildangerhütte im steilen Waldstück. Die beiden waren zu Fuß am Weg, eine Person rutschte ab und kam nicht mehr weiter. Die Beiden wurden unverletzt und seilgesichert geborgen und ins Tal gebracht.

+++EINSATZ+++
Um 18:48 wurden wir erneut von der Leitstelle Tirol zum einem Sucheinsatz alarmiert. Wir wurden von der Polizei St. Johann nachgefordert um gemeinsam mit der Freiwillige Feuerwehr St. Johann in Tirol und den Eurinos Rettungshunde Mantrailer eine abgängige 62jährige Einheimische zu suchen. Ihr Fahrzeug befand sich im Bereich Römerhof. Vor Einbrechen der Dunkelheit konnte es noch arrangiert werden, dass ein 40zig minütiger Suchflug mit der Libelle Tirol stattfinden konnte. Es wurde ebenfalls die Bergrettung Kitzbühel alarmiert, welche uns tatkräftig unterstützte. Insgesamt waren 5 Hunde der Bergrettung im Einsatz. Es wurden sämtlichen Wanderwege und Pfade im Bereich Graspoint Niederalm, Stiegenbach, Schleierwasserfall, Hüttling, Grandalm, Diebsöfen und Moor & More abgesucht. Leider ohne erfolg. Die Feuerwehr ließ die Drohne der Feuerwehr anrücken. Die suchte den Bereich östlich des Parkplatzes ab. Ebenfalls entsandte die Bergrettung weitere Trupps in diesen Bereich und somit konnte der komplette Wegbereich bist zum Steinerberg abgesucht werden, jedoch ohne Erfolg. Um 23:30 wurde die Suche unterbrochen.

Am 14.4 um 07:00 trafen wir uns wieder mit der Exekutive um die Suche fortzusetzen. Ebenfalls startete die Libelle zeitig in der Früh um uns bei der Suche zu unterstützen. Es wurden diesmal die Bergrettung Kitzbühel und die Bergrettung Waidring alarmiert. Ebenfalls wurden auch die Eurinos Rettungshunde Mantrailer zum Einsatz gerufen. 2 Bergretter wurden von der Libelle in den Graben des Rettenbachs geflogen um diesen noch genauer abzusuchen, was am gestrigen Tag aufgrund der Dunkelheit nicht mehr möglich war. Danach wurde noch ein Bergretter von der Libelle aufgenommen um einen Sichtflug zu machen, ob die Person von der Luft aus ersichtlich sei. Sämtliche Bergretter wurden zum Parkplatz geshuttelt auf welchem das Fahrzeug der vermissten Person war. Es wurde begonnen den Nahbereich in Suchketten abzusuchen. Um 08:49 erhielten wir von einem Bergretter, welcher von der Libelle im Graben abgesetzt wurde, via Funkgerät die Mitteilung, dass die Person aufgefunden wurde. Leider kam jede Hilfe zu spät. Der Leichnam wurde von der Libelle ins Tal transportiert.

Unsere Gedanken gelten den Hinterbliebenen und wünschen Kraft und Trost in diesen schweren Zeiten!

Dank gilt der Freiwillige Feuerwehr St. Johann in Tirol Eurinos Rettungshunde Mantrailer, Bergrettung Waidring, Bergrettung Kitzbühel und der Libelle Tirol für die super Zusammenarbeit!!!Fotos von Bergrettung St. Johann in Tirols Beitrag
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Heute durften wir der Polytechnischen Schule St. Johann einen kleinen Vortrag bezüglich Lawinen geben. Wir erklärten Ihnen wie wichtig die Kameradenrettung sei und zeigten Ihnen gewisse Techniken. Danke an die Polytechnische Schule, dass Sie Ihren Schülern diese Möglichkeit gab.Fotos von Bergrettung St. Johann in Tirols Beitrag ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Heute durften wir der Polytechnischen Schule St. Johann einen kleinen Vortrag bezüglich Lawinen geben. Wir erklärten Ihnen wie wichtig die Kameradenrettung sei und zeigten Ihnen gewisse Techniken. Danke an die Polytechnische Schule, dass Sie Ihren Schülern diese Möglichkeit gab.Image attachment

+++EINSATZ+++
Wir wurden heute um ca. 15:00 von der Leitstelle Tirol zum einem Langlauf Sturz im Bereich Römerhof alarmiert. Die Patientin verletzte sich am Oberschenkel. Die Patientin wurde vor Ort von einem unserer Bergrettungsärzte behandelt und in den Akja verlagert. Wir brachten die Dame ins Bezirkskrankenhaus St.johann In Tirol. Wir wünschen gute Besserung!+++EINSATZ+++
Wir wurden heute um ca. 15:00 von der Leitstelle Tirol zum einem Langlauf Sturz im Bereich Römerhof alarmiert. Die Patientin verletzte sich am Oberschenkel. Die Patientin wurde vor Ort von einem unserer Bergrettungsärzte behandelt und in den Akja verlagert. Wir brachten die Dame ins Bezirkskrankenhaus St.johann In Tirol. Wir wünschen gute Besserung!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++EINSATZ+++
Wir wurden heute um ca. 15:00 von der Leitstelle Tirol zum einem Langlauf Sturz im Bereich Römerhof alarmiert. Die Patientin verletzte sich am Oberschenkel. Die Patientin wurde vor Ort von einem unserer Bergrettungsärzte behandelt und in den Akja verlagert. Wir brachten die Dame ins Bezirkskrankenhaus St.johann In Tirol. Wir wünschen gute Besserung!

Heute fand eine Lawinen Großübung der Hundestaffel am Kitzbüheler Horn statt. Die Bergrettung St. Johann war ebenfalls vertreten. Danke an die OrganisatorenFotos von Bergrettung St. Johann in Tirols Beitrag ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Heute fand eine Lawinen Großübung der Hundestaffel am Kitzbüheler Horn statt. Die Bergrettung St. Johann war ebenfalls vertreten. Danke an die OrganisatorenImage attachmentImage attachment

Wir gratulieren unserem Bergretter Wolfsgruber Fabian zur bestandenen Anwärter Winterüberprüfung. Super gemacht. Mach weiter so. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Wir wollen uns bei Hofer Leo und Willi Staffler recht herzlich bedanken. Bedanken für eine großzügige Spende, welche Sie durch ein wahnsinniges Projekt eingenommen haben. Die beiden Bergfexen hat eine unglaubliche Kaiser Tour gemacht und diese kostenfrei bei einem Filmabend der Öffentlichkeit präsentiert. In diesem Zuge wurde eine Spendenkasse für die Bergrettung aufgestellt. In 4 Tagen wurden 40 Kaiser Gipfel und ca 12000 Höhenmeter gemeistert. Hut ab vor dieser Meisterleistung!!!Wir wollen uns bei Hofer Leo und Willi Staffler recht herzlich bedanken. Bedanken für eine großzügige Spende, welche Sie durch ein wahnsinniges Projekt eingenommen haben. Die beiden Bergfexen hat eine unglaubliche Kaiser Tour gemacht und diese kostenfrei bei einem Filmabend der Öffentlichkeit präsentiert. In diesem Zuge wurde eine Spendenkasse für die Bergrettung aufgestellt. In 4 Tagen wurden 40 Kaiser Gipfel und ca 12000 Höhenmeter gemeistert. Hut ab vor dieser Meisterleistung!!! ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Wir wollen uns bei Hofer Leo und Willi Staffler recht herzlich bedanken. Bedanken für eine großzügige Spende, welche Sie durch ein wahnsinniges Projekt eingenommen haben. Die beiden Bergfexen hat eine unglaubliche Kaiser Tour gemacht und diese kostenfrei bei einem Filmabend der Öffentlichkeit präsentiert. In diesem Zuge wurde eine Spendenkasse für die Bergrettung aufgestellt. In 4 Tagen wurden 40 Kaiser Gipfel und ca 12000 Höhenmeter gemeistert. Hut ab vor dieser Meisterleistung!!!

+++ EINSATZ ÜBUNG +++
Am Samsrag ließen wir den Sommer bei einer gewaltigen Einsatz Übung auf der Fleischbank ausklingen. Vielen Dank an die Organisatoren dieser Übung und an alle Teilnehmer!Fotos von Bergrettung St. Johann in Tirols Beitrag
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ EINSATZ Nachtrag +++
Gestern wurden wir von der Leitstelle Tirol zu eine Knöchelverletzung im Ellmauer Tor alarmiert. 2 unserer Bergretter befaden sich in diesem Bereich, übernahmen den Einsatz und ließen ÖAMTC Notarzthubschrauber Christophorus 4 alarmieren. Die Person wurde geborgen und ins Bezirkskrankenhaus St.johann In Tirol verbracht. Wir wünschen gute Besserung.Fotos von Bergrettung St. Johann in Tirols Beitrag
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ EINSATZ Nachtrag +++
Gestern wurden wir von der Leitstelle Tirol zu eine Knöchelverletzung im Ellmauer Tor alarmiert. 2 unserer Bergretter befaden sich in diesem Bereich, übernahmen den Einsatz und ließen ÖAMTC Notarzthubschrauber Christophorus 4 alarmieren. Die Person wurde geborgen und ins Bezirkskrankenhaus St.johann In Tirol verbracht. Wir wünschen gute Besserung.Image attachmentImage attachment

+++ EINSATZ +++
Und auch heute wurden wir wieder alarmiert.

Um 13:30 alarmierte uns die Leitstelle Tirol zu 2 abgestürzten Personen beim Wanderweg unterhalb der Hofer Schneid am Kitzbüheler Horn 2000m. Die Personen zog sich beim Absturz multiple Schürfungen und Prellungen zu. Eine Person konnte zu Fuß, in Begleitung eines Bergretters, abstiegen. Die zweite Person wurde seilversichert 200 Meter den steilen Grashang, zum Fahrzeug abgeseilt und ins Bezirkskrankenhaus St.johann In Tirol gebracht.

Wir wünschen gute BesserungFotos von Bergrettung St. Johann in Tirols Beitrag
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ EINSATZ +++
Und auch heute wurden wir wieder alarmiert.

Um 13:30 alarmierte uns die Leitstelle Tirol zu 2 abgestürzten Personen beim Wanderweg unterhalb der Hofer Schneid am Kitzbüheler Horn 2000m. Die Personen zog sich beim Absturz multiple Schürfungen und Prellungen zu. Eine Person konnte zu Fuß, in Begleitung eines Bergretters, abstiegen. Die zweite Person wurde seilversichert 200 Meter den steilen Grashang, zum Fahrzeug abgeseilt und ins Bezirkskrankenhaus St.johann In Tirol gebracht.

Wir wünschen gute BesserungImage attachmentImage attachment

+++ EINSATZ +++
Heute um 13:45 wurden wir von der Leitstelle Tirol zu einer verletzten Person im Bereich Schleierwasserfall alarmiert. Die 53 jährige Urlauberin zog sich eine schmerzhafte Verletzung des Sprunggelenkes zu. Wir rückten mit insgesamt 9 Bergrettern aus, davon einer unserer Bergrettungsärzte. Wir fuhren mit dem Einsatzfahrzeug bis zum Parkplatz Schleierwasserfall, stiegen zu Patientin auf. Dort angekommen wurde Sie von unserem Bergrettunsarzt Schmerz behandelt. Danach wurde Sie mit der Vakuumbeinschiene fixiert und mit der Gebirgstrage zum Einsatzfahrzeug gebracht. Wir brachten die Dame ins Bezirkskrankenhaus St.johann In Tirol.

Unser Einsatzleiter ist heute während des Einsatzes wahrlich auf den Hund gekommenFotos von Bergrettung St. Johann in Tirols Beitrag
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ EINSATZ +++
Heute um 13:45 wurden wir von der Leitstelle Tirol zu einer verletzten Person im Bereich Schleierwasserfall alarmiert. Die 53 jährige Urlauberin zog sich eine schmerzhafte Verletzung des Sprunggelenkes zu. Wir rückten mit insgesamt 9 Bergrettern aus, davon einer unserer Bergrettungsärzte. Wir fuhren mit dem Einsatzfahrzeug bis zum Parkplatz Schleierwasserfall, stiegen zu Patientin auf. Dort angekommen wurde Sie von unserem Bergrettunsarzt Schmerz behandelt. Danach wurde Sie mit der Vakuumbeinschiene fixiert und mit der Gebirgstrage zum Einsatzfahrzeug gebracht. Wir brachten die Dame ins Bezirkskrankenhaus St.johann In Tirol. 

Unser Einsatzleiter ist heute während des Einsatzes wahrlich auf den Hund gekommenImage attachment
Mehr laden
Notruf E-Mail Bilder